Ausblick: FLI Herbsttagung 2014

Unser Herbst-Forum findet vom 10.-12.September 2014 in Celle statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto “Hybrid IT - Bausteine für Ihre zukünftige IT-Architektur”. Mitunter werden wir uns wieder sehr handwerklich mit dem Thema “Change” auseinanderzusetzen: Wie können Sie vor dem Hintergrund nicht nachlassenden Kostendrucks ihre bestehende IT-Landschaft flexibler machen? “IT Agility” ist ein Stichwort dazu. Was gibt es noch Brauchbares, wenn sich der “Cloud-Nebel” einmal aufgelöst hat?

Vielen Dank bereits heute an Herrn Kottwitz, der unser Gastgeber für die Werksbesichtigung von Conmetall sein wird! Anmelden können Sie sich per eMail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Den aktuellen Stand der Agenda finden Sie hier.

Rückblick: FLI Frühjahrstagung 2014

Chirurgen nutzen den 8020er, Bergsteiger jenseits der 3000 Meter den 3000er, Astronauten den 8404. In Kreissälen, in Bienenstöcken, auf Flugzeugrümpfen findet man sie und keine Werkstatt, kein Büro kommt ohne sie klar. Worum geht es?

Ein Highlight des Frühjahrsforums 2014 war die Einsicht in eine besondere Geschichte der „Schreibgeräte“ und ein ganz spezieller Blick hinter die Kulissen der Firma Edding (Ledermann) in Bautzen!

Wieder mit dabei war Professor Falk Übernickel vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Zentrales Thema des Workshops war das Thema „Change Management“. Durch Nutzung elektronischer Hilfsmittel wurde ein Tool vorgestellt, mit dem Sie Ihre Teams für „Rapid Change“ begeistern können. Ergänzend zum Hands-On Workshop gab es Kurzvorträge zu aktuellen IT Themen der IBM und – als Co-Sponsor des Frühjahrsforum – der Firma Fritz & Macziol. Die vollständige Agenda des vergangenen Forums finden Sie hier.


Rückblick: FLI Herbsttagung 2013

Im Rahmen des FLI-Jubiläumsjahres ("30 Jahre FLI") führte uns die Herbsttagung vom 18. bis 20. September zurück in die Region, wo vor 30 Jahren alles begann: Vor der Kulisse einer über tausendjährigen Geschichte des Wasserschlosses Westerburg ging es mit innovativen Workshop-Methoden in ein zukunftsorientiertes Thema: Unter dem Motto "Gemeinsam in Führung gehen", unter bewährter fachkundiger Anleitung und Moderation durch Herrn Prof. Falk Uebernickel, Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St.Gallen, ging es um aktuelle Bezüge zu Leistungserhaltung von Mitarbeitern und Organisationen. Mit einem "Lego-Serious Play" wurden die Herausforderungen der Mitarbeiterführung kritisch analysiert und Lösungen zur Mobilisierung von Mitarbeiterpotenzialen erarbeitet.

Praktische Einblicke in die Führungskultur eines Pharma-Großhändlers vermittelte uns Vorträge und Führung von Ulrich Kehr, geschäftsführender Gesellschafter der Richard KEHR GmbH & Co. KG. Am zweiten Tag wurde das Thema "Bring your own Device" aus verschiedenen Richtungen betrachtet. Unter anderen stellte FLI-Mitglied Wilhelm Möller den Umgang mit mobilen Geräten in seinem Unternehmen Stulz GmbH vor. Monika Sekara (Schwemer Titz & Tötter – Rechtsanwälte) in bewährter praxisorientierter Form einen Einblick in die rechtlichen Anforderungen an "Mobile Device Management".

Vorträge und Eindrücke der Veranstaltung (Agenda) finden Sie im FLI Mitgliederbereich.

Rückblick: FLI Frühjahrstagung 2013

Die FLI Frühjahrstagung 2013 (Agenda) fand am 18. und 19. April 2013 in Konstanz statt.

Anläßlich des 30-jährigen Bestehens des FLI-Kreises hatten wir entschieden, uns außerhalb der Region Nord zu treffen, um einen tiefen Einblick in die Zukunft der IT zu erhalten. Dafür gab es aus unserer Sicht kaum einen besseren Ort als das IBM Research Center in Zürich, das wir am ersten Tag besuchten.

Die Vorträge der Tagung sowie Fotos der Veranstaltung finden Sie im Mitglieder-Forum.

Falls Sie noch nicht Mitglied sind, aber gern an der nächsten FLI Tagung teilnehmen möchten, nehmen Sie gern Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu uns auf.

Rückblick: FLI Herbsttagung 2012

„Dynamisch zu einer leistungsfähigen CIO-Organisation“ – so lautete das Motto der FLI Herbsttagung, die am 20. und 21. September in Rotenburg/Wümme stattfand.

Wir haben uns schwerpunktmäßig mit den Erwartungen des CEOs (der Eigentümer, Gesellschafter) an eine moderne CIO-Organisation auseinandergesetzt. Dabei griffen wir auch auf Erkenntnisse der aktuellen IBM CEO-Studie „Führen durch Vernetzung“ zurück, an der mehr als 1.700 CEOs aus 64 Ländern und 18 Branchen teilnahmen. Die Studie beschäftigt sich mit der Reaktion der CEOs auf die Komplexität von zunehmend vernetzen Organisationen und Märkten. Dabei wird zum ersten Mal seit 2004 Technologie als wichtigster Einflussfaktor im Unternehmen angesehen. Insgesamt zeigt die Studie drei wesentliche Handlungsfelder auf: Mitarbeiter müssen durch Werte gestärkt, Kunden müssen als Individuen behandelt und Innovationen müssen durch Partnerschaften vorangetrieben werden.

Ferner haben wir uns auf Anregung zahlreicher FLI-Mitglieder mit dem Trend-Thema „Bring Your Own Device“ sowie rechtlichen Aspekten rund um Mobility beschäftigt.

Unsere "On-Site-Tour" (Werksbesichtigung) führte uns zur Firma MAPA, die mit ihrer Babycare-Marke NUK unangefochtener Marktführer ist und darüber hinaus zu den führenden Herstellern von Haushaltsartikeln (Spontex) und Kondomen (BILLY BOY, Fromms und Blausiegel) in Deutschland gehört.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Agenda sowie in der Einladung.